produktArt, 2015

Workshop und Ausstellung

Auszug aus dem Pressetext:

 

Das ip.center– Team setzte sich in den letzten Wochen mit Fragestellungen rund um individuelle Arbeitswelten auseinander. In enger Zusammenarbeit mit Künstlern wurden eingesessene Denk- und Arbeitsmuster aufgebrochen. Als eine der geladenen Künstlerinnen begleitete ich den Workshop ProduktArt. Die neuen künstlerischen Wege des ip.center und Ergebnisse der Workshops wurden bei der Ausstellung präsentiert.

 

 

Der von mir konzipierte Workshop ProduktArt wurde auf meine Bitte hin von der Kunsthistorikerin Mag. Gabriele Baumgartner begleitet, die parallel zu unserer Diskussion über die Positionierung des Künstlers im Produktbereich mit Ölkreide auf Papier Skizzen anfertigte. Entstanden ist eine Serie von Bildern, die die Haltungen und Emotionen der Workshop Teilnehmer visualisieren. Einerseits zeigen die Arbeiten die individuelle Wahrnehmung der Zeichnerin, andererseits lassen sie Raum zu verschiedenen Neuinterpretationen durch den Betrachter, dies impliziert die Chance, den Workshop unter komplett neuen Aspekten zu betrachten. Somit ist die Zeichnung in diesem neu gesetzten Kontext nicht nur narratives Medium, sondern sie stellt auch abstrakte Vorgänge, Konstellationen und Vorstellungen dar und bietet neue Reflexionsmöglichkeiten.